Tipps

Natürlich sprechen wir alle Laborbefunde mit Ihnen durch. Aber manchmal hilft es, ein paar schriftliche Hintergrundinformationen zu haben, um die Laborbefunde auch zu Hause noch zu verstehen.
Vielleicht lässt sich dann auch die eine oder andere Frage eines Verwandten oder Freundes leichter beantworten.

Die Angaben hier sind allgemeiner Natur und spiegeln nicht Ihre individuelle Situation. Neben Kurzinfos über

  • Hinweise auf eine Virusinfektion im Blut oder
  • Leberwerte lesen

haben wir Links zu Websites mit weiterführender Information zur Verfügung gestellt.

Leberwerte lesen

Bezeichnung neu/alt Funktion erhöhte Konzentration im Blut verringerte Konzentration im Blut
AST od ASAT/GOT Leberenzym - mgl. Leberzellschädigung
- mgl. Herzmuskelschädigung oder Muskelschädigung
ALT od. ALAT/GPT Leberenzym - mgl. Leberzellschädiung
- höher als AST > mgl. Hepatitis
GGT od. GT - mgl. Schädigung der Gallenwege durch Rückstau der Galle
- mgl. Schädigung durch Medikamente
Cholinesterase eingeschränkte Leberfunktion
Alkalische Phosphatase mgl. Leber- und Gallenwegserkrankung
Bilirubin Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffs Gelbsucht
Viruslast Anzahl der Viruskopien pro Milliliter Blutplasma Medikamente schlagen an

Virushinweise im Blut bei Hepatitis

Virus ausgeheilt/ immun ruhende Infektion akute Infektion chronische Infektion Ansteckungsgefahr
Virus-Antigene
HBS-Ag HBV
HBE-Ag HBV
Antikörper
Anti-HBs HBV x
Anti-HBC-IgM HBV x
anti-HBC-IgG HBV
Anti-HBe frühes Stadium spätetes Stadium Verbesserung verminderte Ansteckungsgefahr
Virus-DNA
wenig Virus-DNA x
viel Virus-DNA x

Die Virus-Antigene stammen vom Virus selbst und seinen Eiweißen.
Die Antikörper sind Zeichen der Abwehrreaktion des Körpers.
Die Virus-DNA/RNA verweist auf die Erbsubstanz des Virus.

▲ nach oben